AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL



Lamastute und demnächst kastrierter Lamahengst Nähe Ingostadt

Diese beiden Lamas, Stute (hell) und (noch!) Hengst (braunweiß), stehen auf einem Reiterhof in Bayern, PLZ 85276, also ganz Nähe Ingolstadt !

(Aufgepasst, wer also evtl. zur AELAS-Show fahren will!!).

Alter unbekannt, aber mindestens 10 Jahre.
Sie wurden aus Tierliebe aus schlechter Haltung von einem Pferdestallbesitzer aufgenommen, der mittlerweile wegen fachkundiger Beratung gemerkt hat, dass er den beiden in keinster Weise gerecht wird.

Die Tiere bekommen genug hochwertiges Heu, Mineralfutter und schön Auslauf, haben ihr Hüttchen, werden regelmäßig entwurmt - aber das war's dann auch.

Als die beiden auf den Pferdehof kamen, war die Stute tragend, und es gab ein Fohlen, das von Besuchern falsch gefüttert wurde und starb.
Seitdem stehen die beiden Zaun an Zaun. Stute also NICHT TRAGEND. An Kastration hat bisher noch niemand gedacht, weil sich keiner so recht herantraut, weil - und jetzt kommt der Haken - die beiden nicht halfterführig oder trainiert sind. Irgendwie weiß niemand so richtig was mit den beiden anzufangen.

Der Hengst ist ein ganz aufgeweckter Bursche und vielleicht könnte man mit ihm tatsächlich noch gut zusammen arbeiten.
Die Dame ist zwar auch neugierig, aber halt sehr misstrauisch.

Der Besitzer wünscht sich ein gutes Leben für die beiden.

Er wird den Hengst jetzt auch kastrieren lassen.

 

    

.



Lamastute, ca. 12 Jahre, Abgabetier beim Tierschutz PLZ- Bereich 41...



Diese Dame in den besten Jahren sucht einen Platz in Lamagesellschaft!

Sie wurde auf Grund von Erkrankung der Vorbesitzer beim Tierschutz abgegeben.
Vor ca. 8 Jahren kam sie aus sehr schlechter Haltung zum Vorbesitzer, der sie gesundgepflegt hat.

Laut seiner Aussage scheiterte aber eine Vergesellschaftung mit einem Lamawallach. Sie lebte darum die vergangenen 8 Jahre (und evtl. auch davor) als Einzeltier unter Schafen und Ziegen.
Es wäre schön, wenn sich das auf ihre alten Tage ändern könnte... (Wir hatten schon einmal ein altes Einzellama, das die Vergesellschaftung sehr genossen hat!) Darum suchen wir jemanden, der sich das zutraut.

Die Entrichtung einer Schutzgebühr beim Tierschutzverein ist wahrscheinlich, die Höhe ist noch nicht bekannt.
 















 

 

 

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!